Prinzessin von Zweeloo - hotspots

Het verdwenen graf van de Prinses van Zweeloo

Zugegebenermaßen hatte es vermutlich nie eine Prinzessin in Zweeloo gegeben. Archäologen gaben einer Frau diesen Spitznamen, die man vor rund 50 Jahren in einem Grab auf der Esche von Zweeloo entdeckte. Außer den vagen Körperumrissen fand man Dutzende Schmuckstücke und Reste ihrer Kleidung.

Prinzessin von Zweeloo

Das Grab auf der Eschflur

Das Grab der Prinzessin wurde 1952 auf der Hooge Esch in Zweeloo gegenüber der aus dem 12. Jahrhundert stammenden Kirche entdeckt. Im noch nicht abgegrabenen Teil des Feldes fanden die Archäologen über 100 frühmittelalterliche Gräber aus der Zeit zwischen 400 und 850 n. Chr. Das bedeutet, dass das Gräberfeld schon in vorchristlicher Zeit und somit lange vor dem Bau der Kirche von Zweeloo genutzt wurde. Die vagen Umrisse ihres Grabhügels sind noch am Rastplatz an der Wheem zu sehen.

Grabbeigaben

Die Prinzessin von Zweeloo muss um 450 n. Chr. gelebt haben. Wie alt sie geworden ist, ist nicht bekannt. Sie trug ein Leinengewand und einen Wollumhang, der mit Fibeln befestigt war. Außerdem hatte sie eine Kette mit 130 kleinen Glasperlen und eine Kette mit 100 Bernsteinperlen um. Auch viele andere Grabbeigaben fand man.

Standortdaten

Koordinaten: 52°47’37.7″N 6°44’30.0″E

Teile das:
Prinzessin von Zweeloo