Deurzerdiep - hotspots

Das Deurzerdiep

In der Ebene zwischen Assen und Rolde fließt das Deurzerdiep. 1965 wurde eine Verbindung zwischen dem Deurzerdiep und dem Noord-Willems-Kamal nördlich von Assen angelegt, um die ständigen Überschwemmungen stromaufwärts zu beenden, die den Bauern zu schaffen machten. Das Deurzerdiep wurde ein Ableitungskanal, der heute die Straße zwischen Assen und Rolde quert. Vor kurzem wurde das Flussbett des Deurzerdiep wiederhergestellt und eine Eingangspforte zum Nationalpark eingerichtet. 

Das begradigte Deurzerdiep

Begradigung als Rettung

Der damalige Bau des Ableitungskanals sollte die Rettung für den Rest der Drentsche Aa bedeuten. Die Notwendigkeit, dass Gewässersystem weiter stromabwärts ebenfalls abzuändern war damit hinfällig geworden.

Im Grünland östlich des begradigten Deurzerdiep darf der Wasserlauf sozusagen „wieder von vorn anfangen“. Weiter flussabwärts schlängelt er sich wie einst durch die Landschaft, als wäre nichts geschehen… Auch südlich der Straße von Assen nach Rolde mäandert das Deurzerdiep mittlerweile wie eh und je, während das Amerdiep stromabwärts auch in Angriff genommen werden soll.

Die Bach- und Eschdörferlandschaft Drentsche Aa ist einer von 20 niederländischen Nationalparks. Das Gesamtgebiet der Drentsche Aa umfasst 34.000 ha.  Etwa 10 % davon werden von Naturschutzorganisationen verwaltet.

Galloway-Rinder am Deurzerdiep

Lage Deurzerdiep (Eingangspforte Drentsche Aa)

Koordinaten: 52°59’19.3″N 6°36’37.0″E

Startpunkt: Café De Aanleg

  • Asserstraat 63
  • 9451 TA Rolde
  • +31 (0)592 241 251
  • Deel dit:
Deurzerdiep