Industrieel Smalspoormuseum - musea

Schmalspurmuseum und Torfstreuwerk

Mit dem Einsatz vieler freiwilliger Helfer werden die alten Feldbahnen im Schmalspurmuseum instand gehalten. Vom Museum aus können Sie mit der Feldbahn über das Griendtsveen-Gelände fahren, um mit eigenen Augen zu sehen, wie die Menschen früher in der Torfindustrie arbeiteten.

Feldbahn

Die Fahrt mit der Feldbahn führt durch ein landschaftlich einmaliges Gebiet. Größtenteils geht es über die Strecke, die früher für den Torftransport genutzt wurde Während der Fahrt wird regelmäßig Halt gemacht und die Gäste erhalten Informationen über die Schmalspur und über das Gebiet, in dem sich 70 Vogelarten einfinden. Sogar das besondere Torfmoos hat sich mittlerweile wieder angesiedelt. Entlang der Strecke wurde allerhand Originalmaterial aufgestellt. Der Zug fährt auch zum einzigen Torfstreuwerk in den Niederlanden, das bis heute nahezu unverändert erhalten blieb.

Impression des Schmalspurmuseums

Torfstreuwerk

Als der Torf von der Steinkohle als Brennstoff verdrängt wurde, zeigte sich, dass das „braune Gold“ noch andere praktische Eigenschaften hatte. Gemahlener Torf eignete sich erstklassig als Einstreu in Pferdeställen und schnell fanden gewiefte Unternehmer für die Torfstreu Abnehmer im In- und Ausland. Um 1900 öffneten auch in Südostdrenthe Torfstreuwerke ihre Tore. Am Dommerskanaal zwischen Erica und Weiteveen baute die „Griendtsveen Turfstrooisel Maatschappij“ ihre Torfwerke. Starke Dieselloks zogen die voll beladenen Waggons zur Fabrik am Kanal –bis 1983, als die Fabrik ihre Tore endgültig schloss. Im Torfstreuwerk kann der Besucher originale Produktionsmaschinen bestaunen, mit denen die einstigen Herstellungsverfahren für Torfstreu anschaulich gemacht werden.

Diesellocomotieven trokken wagonladingen turf naar de fabriek aan het kanaal.

Eine Lokomobile im Museum des Torfstreuwerks

Öffnungszeiten

Geöffnet Ende April bis Ende Oktober
Mittwoch 13-16:30 Uhr (nur Juli und August)
Donnerstag 10-16.30 Uhr
Samstag 10-16:30 Uhr
Sonntag 11-16:30 Uhr

Industrieel Smalspoormuseum

Deel dit:
Industrieel Smalspoormuseum